top of page
fs
vereint
entwickelt
vernetzt
fTT
liest
OuV
interviewt
recherchiert
Bio
finanzieren
ist
tagt
Porträt

Vorname Name

(Lebensdaten)
Zitat

Porträt

Vorname Name

(Lebensdaten)
Zitat

Porträt

Vorname Name

Impulstagung Anmeldung

Marie Heim-Vögtlin (1845–1916)

«Darin, dass der Mann der Verwalter des Frauenvermögens ist, liegt eine grosse Ungerechtigkeit. Sie ist der Hauptgrund, weshalb ich mit Feuer und Flamme das Frauenstimmrecht vertrete.» Brief an den Sohn Arnold, 1911

Gegen den Willen der Verwandtschaft erlaubte der Brugger Pfarrer Julius Vögtlin seiner Tochter die Matura zu machen und Medizin zu studieren. Als erste Ärztin der Schweiz eröffnete Marie Vögtlin in Zürich eine Praxis. Sie arbeitete auch nach ihrer Heirat mit Albert Heim weiter, hatte Familie und war Mitbegründerin des Frauenspitals und der Pflegerinnenschule in Zürich.

Rosa Urech-Vögtlin (1820–1898)

«Ein Leben für die Ärmsten der Armen: für kranke Kinder.»

Rosa Urech-Vögtlin gründete 1866 in Brugg das erste Kinderspital im Aargau, das heutige Kinderheim Brugg.

Eva Wipf (1929–1978)

«Ich will […] nicht mehr andere Ateliers besuchen, sondern mich abschliessen und an mich glauben. Sonst verunmöglichen mir meine furchtbaren Zweifel jede Arbeit»

Eva Wipf war eine Schweizer surrealistische Malerin und Objektkünstlerin. Sie starb 1978 in Brugg.

Menopausen-Treff
vereint
entwickelt
liest
tagt
femmesTaskTisch
femmesTaskTisch
OuV
OuV
interviewt
interviewt
Biografiekurs
Biografiekurs
recherchiert
recherchiert
entwickelt
entwickelt